Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
QR-Rechnung

Startschuss ist der 30. Juni 2020

Was heisst das jetzt?

Das heisst ab da können Geschäfte die QR-Rechnung einsetzen. Also werden Sie als Kunde die ersten QR-Rechnungen erhalten. Ja und jetzt, wie eingeben? Kein Problem, wie unten gezeigt unter (2) gibt es nach wie vor einen Zahlenteil. Und wer das bequem mit einem Belegleser gemacht hat, gibt es neu einen Leser der auch QR lesen kann. zB: PayEy (Bei uns bestellbar)

Für Geschäfte kann ab diesem Datum in Absprache mit der Bank und der Debitorensoftware auf QR umgestellt werden. Es bleibt genügend Zeit für die Umstellung, wie lange der ESR noch verwendet werden kann, wies im Moment noch niemand. Also Ruhe bewahren.

 

Die QR-Rechnung kurz erklärt.

  • Die QR-Rechnung ist genauso wie der bisherige Einzahlungsschein in zwei Teile gegliedert – in einen Empfangsschein (1) und in einen Zahlteil (2).
  • Der Swiss QR Code (3) beinhaltet alle relevanten Informationen, die sowohl für die Rechnungsstellung als auch für die Zahlung nötig sind.
  • Dank der Perforation (4) können Sie den Zahlteil und Empfangsschein bequem von der Rechnung abtrennen und ihn entweder wie bis anhin auf der Post einzahlen. Oder mit einem Zahlungsauftrag per Post an Ihre Bank schicken.

Weitere Informationen.

Hier finden Sie weitere Informationen über die QR-Rechnung ganz einfach zum Herunterladen.

 

Factsheet Privat

Factsheet KMU